Faire Pacht DANK WINDKRAFT

Ratgeber für
Flächenbesitzer

Informieren Sie sich über die wichtigsten Themen rundum den Bereich >> Windenergie für Grundeigentümer <<

Herzlich hereingelesen!

Neugierig? Entdecken Sie jetzt die wichtigsten Themenschwerpunkte und bleiben Sie informiert!

 

Die Bilder aus den Nachrichten rund um die Welt sprechen eine klare Sprache: Der Klimawandel ist keine ferne Warnung, sondern eine unmittelbare Krise. Eine, die sofortiges Handeln erfordert. Doch die Energiedebatte, die ebenso im globalen Rahmen geführt wird, erweitert sich um einen brisanten Streitpunkt: die Frage nach der Rolle der Kernkraft.

 

Ohne lukrative Windenergie-Flächen keine Energiewende – und das wissen Energiekonzerne und Projektentwickler nur allzu gut. Sie sind Landwirt und wollen Ihren Acker für ein Windenergie-Projekt verpachten, oder aber, Sie sind Waldbesitzer und ihre Fläche ist dafür tatsächlich geeignet? Dann haben Sie gute Aussichten auf eine nachhaltige und rentable Einnahmequelle. Vorausgesetzt, der Pachtvertrag ist auch zu Ihren Gunsten gestaltet. Denn wie in vielen anderen juristischen Bereichen, gilt auch hier: Der Teufel steckt im Detail. In diesem Artikel möchten wir Sie durchs rechtliche Dickicht um Windenergie-Pachtverträge und ihre finanziellen Aspekte begleiten und Ihnen Tipps geben, wie Sie als Flächenbesitzer Ihre Interessen sichern.

 

Wichtig: Diese Tipps stellen keine Rechtsberatung dar und ersetzen keinesfalls die Expertise von Juristen!

 

In den Weiten unserer Landschaft sind sie nicht mehr zu übersehen: Windkraftanlagen, deren Flügel am Horizont in den Himmel ragen. Erneuerbare Energien, besonders die Windenergie, vermögen nicht nur die Landschaft unserer Energieversorgung zu prägen. Sie symbolisieren einerseits Technologie zur nachhaltigen Energieerzeugung, andererseits verkörpern auch den Wandel und die Veränderungen, denen wir uns als Gesellschaft gegenübersehen.